Ausbildung Pferdephysiotherapie (Tierphysiotherapie) – equinus®

Tierphysiotherapie - Pferdephysiotherapie - Ausbildung

Das aus einer 1999 gegründeten Therapiepraxis hervorgegangene Bildungsinstitut mit Sitz bei München (Röhrmoos) hat das Ziel ein ganzheitliches Behandlungskonzept für Pferde anzubieten.
Das private Institut bietet die Ausbildung zum/zur Pferdephysiotherapeut/in, und zum/zur Pferdesporttherapeut/in und die Weiterbildung zum/zur OsteoSacralTherapeut/in® auf an.

Angebot – Pferdephysiotherapie, Osteopathie und Cranio-Sacral-Therapie

In der Praxis werden Massage, Stresspunkttherapie, Akupressur, Mobilisation und Wirbelsäulengymnastik, Blutegeltherapie, Lymphdrainage, Ultraschall-, Laser-, Magnetfeld-, Tens- und Neurostimbehandlungen sowie Osteopathie und Cranio-Sacral-Therapie für Hund und Pferd angeboten.

Ausbildungsort – Pferdephysiotherapie, Tierphysiotherapie

Die Ausbildung im Bereich Pferdephysiotherapie findet in der Nähe von München statt.

Lehrgangsformen/ -dauer

Ausbildung Pferdephysiotherapie

Die Ausbildung im Bereich Pferdephysiotherapie / Tierphysiotherapie kann entweder als 1-jähiges Heimstudium oder als 1,5-jähriges Wochenend-Kompaktstudium mit Wochenendunterricht absolviert werden.

Ausbildung Pferdesporttherapeut

Die Ausbildung zum /zur Pferdesporttherapeut/in kann als 0,5-jähriges berufsbegleitendes Heimstudium mit Seminarblockunterricht durchgeführt werden. Das Studium ist in die zwei Blöcke Osteopathie und Cranio-Sacral-Therapie unterteilt, die dann zum Abschluss den OsteoSacralTherapeuten® haben.

Zusätzlich zur Pferdephysiotherapie / Tierphysiotherapie werden auch Kurzlehrgänge in den Bereichen Blutegeltherapie, Phytotherapie, Akupressur, Cranio-Sacral-Therapie und Osteopathie angeboten. 

Ausbildung Tierphysiotherapie – Tierzentrum Mönnich

 

Tierphysiotherapie - Pferdephysiotherapie - Ausbildung

Das Tierzentrum Mönnich, Rheinbach-Hilberath, bietet Ausbildungsgänge zum  Tierheilpraktiker, Tierphysiotherapeuten, Tierosteopathen und Tierchiropraktiker aus.
Alle Prüfungen werden von Tierärzten abgenommen.

Es wird ein sehr praxisbezogenes Studium in den jeweiligen Ausbildungsgängen angeboten.

Pferdephysiotherapie Petra Weber – DIPO

Frau Petra Weber aus Schmitten bei Frankfurt bietet Pferdephysiotherapie mit diversen Behandlungstechinken für das Pferd an.

Tierphysiotherapie - Pferdephysiotherapie - Ausbildung

Die möglichen Behandlungstechniken sind u.a. Massagetechniken, Akupressur, Mobilistaion für Extremitäten sowie Brust-, Hals- und Lendenwirbelsäule und Stresspunktmassage nach Jack Meagher.

Im Bereich der physikalischen Therapie kommen u.a. Kälte, Wärme, Matrixtherapie und Magnetfeldtherapie zum Einsatz.

Pferdephysiotherapeut und Pferdeostepath – Janosch Theine

Der staatl. anerkannte Humanphysiotherapeut Janosch Theine aus Halstenbek ist an der DIPO  ausgebildeter Pferdephysiotherapeut und FN anerkannter Pferdeosteopath.

Neben Behandlungen in der Pferdephysiotherapie und Pferdeosteopathie bietet er u.a. Blutegeltherapie an.

Ausbildung Tierphysiotherapie – Wichtige medizinische Vor- und Nachsilben – Teil 2

Tierphysiotherapie - Pferdephysiotherapie - Ausbildung

Während Ihrer Ausbildung zum Tierphysiotherapeut oder zum Pferdephysiotherapeut, aber auch im “normalen” Leben werden Sie häufig mit wiederkehrenden Wortsilben im medizinischen Bereich konfrontiert werden. Diese wenn auch unvollständige Aufstellung (Teil2) soll Ihnen eine Übersetzung für die an die Hand geben. Zu Teil 1

Hier finden Sie den zweiten Teil einiger ausgewählter medizinischer Vor- und Nachsilben die für die für die Pferdephysiotherapie / Tierphysiotherapie von Belang sind .

Jörg Hiltwein: Der Osteopathie- und Physiotherapie- Spezialist für Sportpferde aller Sparten

Alternativmedizinische Verfahren können den Einsatz von Medikamenten reduzieren und zur dauerhaften Gesundheit ihres Pferdes beitragen.

Der neue Trend auf alternativmedizinische Verfahren zurückzugreifen, setzt sich auch im Reitsport immer mehr durch. Nicht nur weil durch diese Methoden die Ursachen von Verletzungen effektiv behandelt werden, sondern auch weil dadurch die oft leichtfertig eingesetzten Spritzen von so manchen Veterinärmediziner vermieden werden.

Chiemgau / Bayern – Der neue Trend auf alternativmedizinische Verfahren zurückzugreifen, setzt sich auch im Reitsport immer mehr durch. Nicht nur weil durch diese Methoden die Ursachen von Verletzungen effektiv behandelt werden, sondern auch weil dadurch die oft leichtfertig eingesetzten Spritzen von so manchen Veterinärmediziner vermieden werden. Nur wenn der Bewegungsapparat ihres Pferdes optimal funktioniert, können Höchstleistungen erzielt, und die dauerhafte Gesundheit des Pferdes gewährleistet werden. Die Osteopathie und Physiotherapie sind hierbei wichtige Bausteine die auch in der Rehabilitation wie Prävention vor Verspannungen, Überlastungen, Blockaden sowie vor Überforderungen schützen.

Osteopathie ist ein überwiegend manuelles Diagnose- und Behandlungskonzept, das auf den US-amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828–1917) zurückgeht und zu den alternativmedizinischen Verfahren gezählt wird. Bei dieser Behandlungsmethode werden durch spezielle Grifftechniken des Osteopathen, Blockaden und Verspannungen im Organismus gelöst.

Die Physiotherapie orientiert sich bei der Behandlung an den Beschwerden und den Funktions- bzw. Aktivitätseinschränkungen des Tieres, die in Form eines Befundes sichtbar gemacht werden. Sie nutzt primär manuelle Fertigkeiten des Therapeuten, gegebenenfalls ergänzt durch natürliche physikalische Reize (z. B. Wärme, Kälte, Druck, Strahlung, Elektrizität) und fördert die Eigenaktivität (koordinierte Muskelaktivität) des Pferdes. Dabei zielt die Behandlung einerseits auf natürliche, physiologische Reaktionen des Organismus (z. B. Muskelaufbau und Stoffwechselanregung), andererseits auf ein verbessertes Verständnis der Funktionsweise des Organismus. Das Ziel ist die Wiederherstellung und Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die Schmerz-Reduktion.

Gerade weil bei dem Pferdeflüsterer Jörg Hiltwein, http://www.joerg-hiltwein.de nicht nur die Liebe zu den Pferden im Vordergrund steht, sondern auch die Achtung und die Liebe zur Struktur und dem Gewebe des Tieres, ist der junge und aufstrebende osteopathische Pferdephysiotherapeut im ganzen Chiemgau auf jeder Koppel gern gesehen und nahezu ausgebucht. Wie uns Hiltwein im Interview verriet, richtet er seinen ganzheitlichen Blick auf Pferd und Reiter, um den individuellen Bedürfnissen hinsichtlich der Haltung, der Ausbildung und gesundheitlichen Beschaffenheit, die Ihm sehr am Herzen liegen, gerecht zu werden. Gesundheit bedeutet für mich der Einklang von Körper, Seele und Geist. Aus meiner Erfahrung ist für mich eine gute Zusammenarbeit zwischen Tierärzten, Hufschmieden, Sattlern und Ausbildern zum Wohle des Pferdes äußerst wichtig. Selbst stehe ich in engem Kontakt zu qualifizierten Koryphäen der unterschiedlichsten Fachgebiete so Hiltwein.
Die Erfahrung im Umgang mit Pferden resultiert dabei aus seinem sportlichen Werdegang mit seiner heute achtjährigen Stute, die er in enger Zusammenarbeit mit seinem Ausbilder bis zur schweren Klasse brachte. Gemeinsam nahmen sie an Dressurprüfungen der Klassen A, L u. M teil, und absolvierten erfolgreich das Silberne Reitabzeichen.

Das Wohlbefinden, das gesundbleiben, die sportlichen Erfolge, die Freude im Umgang mit seinem Pferd, sind also von einer ganzheitlichen medizinischen Betreuung abhängig. Zu denen auch die Alternativmedizin gehören muss, bei der in erster Linie die Prävention im Vordergrund steht. Ziehen sie also alle Möglichkeiten in Betracht, lassen sie sich von kompetenten Ärzten und Therapeuten wie Jörg Hiltwein beraten, bevor sie eine Entscheidung treffen. Ihr Pferd wird es ihnen danken.

Jörg Hiltwein
Osteopathische Pferdephysiotherapie
Aubenhausen 9
83104 Ostermünchen
Tel. +49 (0) 80 67 / 88 18 790
Mobil +49 (0) 172 / 30 69 948
Email: Joerg.hilwein@gmx.de
Home: http://www.joerg.hiltwein.de

Quelle: Pressemitteilung

Ausbildung Pferdephysiotherapie – Tier-Therapie-Zentrum

Das Tier-Therapie-Zentrum – ein Ausbildungsinstitut auf dem Gebiet der Naturheilkunde für Tiere bietet allen Interessenten sowie Tierärzten und anderen Therapeuten ab 2010 einen neuen Studiengang zur Ausbildung / Weiterbildung im Bereich der Pferdephysiotherapie an.

Das Ausbildungskonzept ist modular gestaltet und ermöglicht somit einen individuell auf die Bedürfnisse der Kursteilnehmer abgestimmten Aufbau. Die Ausbildung startet mit einem 12-monatigen Kursteil der tiermedizinischen Grundlagen, welcher bei Nachweis bereits vorhandener Qualifikationen auch übersprungen werden kann. Darauf folgt der 24-monatige Kursteil zur Pferdephysiotherapie. Im Anschluss an diese Ausbildung folgt ein zweimonatiger Abschnitt zur Kundenkommunikation, welcher die Teilnehmer auf den so wichtigen Umgang mit Kunden vorbereiten soll. Auch dieser Teil kann bei Nachweis vorhandener Kenntnisseübersprungen werden. Der Unterricht mit mit viel Praxis findet an Wochenenden statt. Damit ist eine Ausbildung selbst neben einem Beruf problemlos durchführbar.

„Dieser Kurs ist ein wichtiger Schritt für uns auf dem Weg zu einem umfassenden Ausbildungsangebot, welches im Hinblick auf Inhalt und Praxisbezug neue Maßstäbe setzen soll. Hiermit können selbst Interessenten ohne tiermedizinische Vorkenntnisse eine solche Ausbildung absolvieren. Trotzdem wird ein hoher Wert auf eine fundierte Ausbildung in kleinen Gruppen vom max. 10 Teilnehmern gelegt. So werden die Kursteilnehmer umfassend und intensiv auf die Arbeit am Tier vorbereitet.“, so Nico Sommer, Inhaber und Studienleitung des Tier-Therapie-Zentrum.

Ein Pferdephysiotherapeut sieht sein hauptsächliches Betätigungsfeld im muskulären Bereich, wie auch im Band- und Halteapparat. Im Gegensatz zum Osteopathen, welcher ebenso mit Manipulationstechniken arbeitet, steht bei dem Pferdephysiotherapeuten die aktive Therapie z.B. durch Einsatz von Massage- und Dehnungstechniken im Vordergrund.

Das Tier-Therapie-Zentrum mit Stammsitz in Hallbergmoos ist eine Schule für die Aus- und Weiterbildung mit besonderer Ausrichtung auf Naturheilmethoden für Tiere. Das Ausbildungsprogramm umfasst eine Vielzahl an Kursen und erstreckt sich dabei von eintägigen Seminaren bis hin zu mehrjährigen Studiengängen, wie die Tierheilpraktiker Ausbildung, die Ausbildung zum Tierhomöopathen, Tierakupunkteur oder Tierphysiotherapeut.

Das Tier-Therapie-Zentrum wurde 2006 gegründet und ist als Bildungsträger vom TÜV Rheinland nach DIN-EN-ISO 9001:2008 zertifiziert. Der Schwerpunkt liegt auf einer inhaltlich umfassenden, hochwertigen sowie praxisnahen Ausbildung aller Teilnehmer an den verschiedenen Standorten.

Tierphysiotherapie: TENS, Laser, Magnetfeld – SVG

Geräte für Elektrotherapie und Magnetfeldtherapie

Die in Ötisheim ansässige Firma SVG vertreibt Geräte im Bereich Physiotherapie, welche auch für die Tierphysiotherapie / Pferdephysiotherapie geeignet sind.

Zahlreiche Modelle befinden sich im Portfolio des Anbieters. Dabei werden stationäre und mobile Lösungen angeboten.

DIPO Pferdeosteopathie Tanja Schröder – Berlin – Reit- und Landhaus Weitzgrund

Das in der Nähe von Berlin beheimatete Reit- und Landhaus Weitzgrund bietet neben Pensionspferdehaltung, Reitschule, Beritt, Betreuung Rehabilitation / Rekonvaleszenz etc. auch Kuren zur Behandlung von Dysfunktionen und Osteopathiebehandlungen.

Neben den o.g. Angeboten werden auch Seminare u.a. zum Thema Pferdeosteopathie angeboten.

Ausbildung und Praxis Pferdeosteopathie und Pferdephysiotherapie – Barbara Welter Böller

Neben dem Praxisbetrieb in Overath bei Köln wird von Barbara Welter Böller auch eine Ausbildungseinrichtung betrieben.

In der Praxis selbst findet die Hundebehandlung statt, die Pferdebehandlung erfolgt vor Ort.

Neben der Fachschule für Osteopathische Pferdetherapie nach Welter Böller © existiert eine ebensolche für Hunde.

Die FN erkennt den Abschluss der Ausbildung Pferdephysiotherapie / Pferdeosteopathie für Tierärzte und Physiotherapeuten an.

Das Wissen wird in Kursblöcken mittels des geschützten Ausbildungskonzeptes vermittelt, die jeweils von Mittwoch bis Sonntag stattfinden.

Je nach Vorkenntnissen variiert die Anzahl der Unterrichtseinheiten.

Die Dozenten sind bspw. Tiermediziner, Pferdephysiotherapeuten, Pferdeosteopathen, Sattler, Reitlehrer, Hufschmiede, und Ernährungsexperten.

Ausbildungsinhalte sind u.a. Anatomie, Physiologie, Pathologie, Magnetfeld, Kälte/Wärmetherapie, Befundung und Dokumentation, Psychologie, Osteopathie, manuelle Therapie, Palpation, Faszientechnik, angewandte Kinesiologie, Massage, Weichteiltechniken und Muskeldehnungen, Exterieur-Beurteilung, Bachblüten, Biomechanik, Reitlehre, Lymphdrainage und Laser

Es werden Bildungsschecks des Landes NRW akzeptiert.

Zusätzlich wird ein separater Ausbildungsgang zu Akupunktur angeboten.