Grünlippmuschel zur Unterstützung von der Behandlung von Gelenkproblemen bei Pferden?

Die aus Neuseeland stammende Grünlippmuscheln (perna canaliculus) gilt aus heutiger tiermedizinischen Sicht als bewährtes Antiarthrosemittel. Dabei handelt es sich um eine streng geschützte Muschelart, welche bei richtiger Verarbeitung am Ende ein Konzentrat mit 2-4 Prozent der wirksamen Glykosaminoglykane und etwa 9 Prozent Öle von denen etwa ein Viertel auf die wirksamen Omega-3- Fettsäuren, aufweist.

Verarbeitung

Da die Muschelart ausschließlich in Neuseeland vorhanden ist, ist der Wildbestand streng geschützt. Somit mussten dir Firmen auf Zuchtfarmen umsteigen. Geerntet werden die Muscheln nach knapp 18-25 Monaten. Das Fleisch wird zunächst von der Schale gelöst und von möglichst viel Wasser getrennt. Daraufhin wird das Fleisch gemahlen und gefriergetrocknet. Bei der Verarbeitung der Grünlippmuschel ist es übrigens wichtig, dass das Fleisch nicht erhitzt wird.

Wirkung

Die Grünlippmuscheln wirkt durch die Omega-3-Fettsäure entzündungshemmend und der Glykosaminoglykane ähnelt einem körpereigenem Stoff, welche Knorpel und Gelenkschmiere bildet und somit die Versorgung des Knorpels verbessert. Hierdurch wird er Knorpel aufgebaut und ein schmerzlindernder Effekt tritt auf.

Dr. Anja Dörrzapf führte 2001 im Rahmen ihrer Doktorarbeit  eine Studie zum Thema Grünlippmuschel und seiner Wirkung bei Pferden durch. Bei der Doppelblindstudie an 30 Pferden kam heraus, dass sich bei 73% der mit GSM behandelten Pferde die Krankheitssymptome deutlich verbesserten. Knapp die Hälfte der Pferde war nach der sechsmonatigen Behandlung lahmfrei.

Somit hilft die Grünlippmuschel-Pulver besonders bei  arthrosebedingter Lahmheit  und bei Problemen die auf eine schlechte Nährstoffversorgung von Knorpel, Sehnen und Bändern zurückgehen. Zusammen mit einer Physiotherapie können somit hervorragende Ergebnis erzielt werden.

Wichtige Aspekte

Zu erwähnen ist jedoch, dass nicht bei allen Pferden eine 100% Heilung von Arthrose erzielt wird. Besonders Pferde mit einer Arthrose in den Hinterbeinen sprangen schlechter auf das Mittel an, als Pferde mit einer Arthrose in den Vorderbeinen.

Wichtig ist es jedoch, auf ein qualitativ hochwertiges Produkt zu achten. Dieses ist zwar deutlich teurer, allerdings sind diesem Produkt auch weniger Zusatzstoffe beigefügt. Auch die Erntezeit der Muscheln spielt bei der Qualität eine Rolle. Desto höher der Anteil der Inhaltsstoffe, desto früher wurden die Muscheln geerntet. Deshalb sollte man bei der Verpackung immer auf die Erntezeit schauen und sich für die hochwertigere Variante entscheiden.

Außerdem muss die Muschel nach dem Abbau so schnell wie möglich weiterverarbeitet werden, um zusätzlich eine hohe Qualität zu garantieren. Ob dies der Fall ist, wird im sogenannten Aktivitätsindex gezeigt. Dieser muss auf Produkten angegeben werden und sollte im Optimalfall etwa 1,5 betragen.

 

Informationen zu Pferdekrankenversicherungen

Nicht nur für uns Menschen können Versicherungen sinnvoll sein. Auch für Pferde machen Versicherungen sehr viel Sinn. Falls Sie sich auch für eine Versicherung für Ihre Haustiere interessieren, könnten Petplan Versicherung das Richtige sein. Beim Pferd sind Versicherungen schon Gang und Gebe. Im Gegensatz zu Versicherungen für Haustiere sind Versicherungen beim Pferd fast unverzichtbar. Jeder Pferdebesitzer weiß, dass so eine Behandlung von einem Pferd sehr teuer werden kann. Deshalb gibt es einige Dinge die man bei der Versicherungswahl beachten sollte. Außer sehr wohlhabenden Menschen wird eigentlich jedem Besitzer eine Pferdeversicherung ans Herz gelegt. Ein „Normalverdiener“ kann in den meisten Fällen Behandlungen beim Pferd nicht einfach so bezahlen. Dies trifft besonders auf Operationen zu.
Sie haben die Möglichkeit unterschiedliche Versicherungen auszuwählen. Dazu gehören meist eine „Rundum-Versicherung“ und eine Operationskostenversicherung. Bei der ersten Versicherung sind fast alle Eingriffe abgedeckt. Bei der zweiten Variante werden nur Operationen bezahlt. Sie sollten sich auf jeden Fall genau den Leistungen im Vertrag durchlesen. Besonders bei Verträgen die schwer zu verstehen sind sollten Sie sich in Acht nehmen. Oft ist hier was faul und in einem richtigen Schadensfall bleiben Sie auf Ihren Kosten sitzen. Bei der Vollversicherung sollten Sie auch auf einige Dinge achten. Dazu gehört besonders die freie Tierarztwahl. Es macht keinen Sinn, wenn Ihnen der Tierarzt vorgegeben wird. Aber auch Prophylaxe-Leistungen sollten zum Mindestens zu einem gewissen Teil in der Versicherung enthalten sein. Oftmals werden diese Leistungen nur zu einem gewissen Satz bezuschusst. Zudem gibt es gibt es noch Leistungen wie z.B. die Erstattung der Unterbringungskosten in einer Klinik oder die Versorgung nach der Behandlung.
Operationsversicherungen sind deutlich günstiger als der Komplettschutz, dennoch sollte Ihnen bewusst sein, dass auch nicht operative Eingriffe sehr teuer werden können. Besonders längere Behandlungen mit Medikamenten sind meist sehr teuer.
Das Alter
Bei den meisten Versicherungen wird geschaut wie Alt das Tier bei Versicherungsabschluss ist. Wenn das Tier älter als 10 Jahren ist kann es zu Kostenerhöhung bei den Versicherungsbeiträgen kommen. Die meisten Versicherungen bieten zudem einen Versicherungsrechner an. Hier werden das Alter, die Selbstbeteiligung im Schadensfall und manchmal auch die Laufzeit angegeben. Hierbei sollten Sie im Vertrag noch darauf achten, dass der Versicherungsschutz auch weiterhin besteht, auch wenn das Tier ein gewisses Alter überschritten wird.
Eigentlich wird jedem Pferdebesitzer eine Versicherung empfohlen. Oft kommt es dazu, dass Tiere eingeschläfert werden müssen, weil die Besitzer die Behandlung nicht bezahlen können. Mit einer Versicherung kann das vermieden werden. So eine Versicherung ist zwar nicht ganz günstig, aber das geht leider mit einem Tierbesitz einher.

SAT 1 | Knochenbrecher Tamme Hanken – 24 Stunden

Auf SAT 1 wird in der Sendung 24 Stunden ein Bericht um 23.20 uhr über den aus Ostfriesland stammenden Pferdeflüsterer Tamme Hanken gezeigt. Programmtitel „Knack und schnack“. Laut Programminfomation ist er einer der weltbesten „Tierchiropraktiker“. Er behandelt Pferde, Hunde aber auch Menschen. Im Vorbericht wird vom Einrenken eingeklemmter Nerven durch den Knochenbrecher gesprochen…

 

Für Tierphysiotherapeuten sicher ein interessanter Beitrag im TV. Auf das Niveau der Sendung und die Reaktionen und sind wir sehr gespannt.

 

Fliegen – Eine Tortour für Pferde

Nun ist es bald wieder soweit. Der Winter ist vorbei, die Tage werden wieder länger und wärmer. Endlich, möchte man sagen. Die Tage, in denen die Pferde lange in den Ställen standen und in Pferdecken eingehüllt waren sind gezählt, die Paddocks und Weiden werden schon bei langanhaltendem Sonnenschein genutzt.
Ein großer Nachteil für die Pferde ist aber auch, dass nun die Fliegensaison wieder beginnt. Fliegen, die Plagegeister für Pferde. Welche Möglichkeiten gibt es die Pferde vor diesen und auch vor den ebenfalls lästigen Bremsen und Kriebelmücken zu schützen? Neben einer normalen dünnen Pferdedecke für den Sommer oder Netzdecken werden zahlreiche mehr oder weniger gute Mittel auf Naturbasis angeboten. Auf der anderen Seite gibt es auch „chemische Keulen“, welche auch die eine oder andere Problematik hinsichtlich der Verträglichkeit mit sich bringen können.  Hierüber gibt es in jedem Jahr wieder ausführlich Tests über die am Markt befindlichen Produkte.
Weiterhin gibt es auch die sommerliche Problematik mit dem Sommerekzem. Gerade nordische Rassen wie Isländer neigen zum Sommerekzem. Hier hilft oft der Einstaz von geeigneten Ekzemerdecken.

Sportpferde in der Pferdephysiotherapie

Die Pferdehaltung bzw. Nutzung der Pferde ist entscheidend für die Beanspruchung des Muskel-, Band-, und Skelettsystems. Insbesondere bei Sportpferden kommt dem eine immense Bedeutung zu.
Sportpferde werden bspw. im Bereich Springen, Dressur, Military aber auch bei Pferderennen wir Galopprennen oder Trabrennen eingesetzt, auf deren Ausgang bei Pferdewetten.net getippt werden kann.
Durch das intensive Training der Sportpferde ist die Muskulatur wesentlich ausgeprägter als bei Freizeitpferden. Neben der Muskulatur sind natürlich auch die Sehnen, die Bänder und auch die Gelenke den Beanspruchungen angepasst. Trotzdem kann es aufgrund der intensiven Belastung zu Verletzungen oder Verspannungen kommen, welche das Pferd beim Ausüben des Sports behindern. Wer schon bei einem Pferderennen war, hat sicherlich im Führring oder beim Aufwärmen beobachten können, dass das eine oder andere Pferd nicht „gerade“ ist. Für Kenner der Szene ist dies ein Hinweis auf deren Tipps, für den Tierphysiotherapeuten bzw. den Pferdephysiotherapeuten sind diese Pferde potentielles Klientel.
Gerade im Bereich des Pferdesports kann ein gut ausgebildeter Pferdephysiotherapeut sehr gut verdienen und sich außerdem eine sehr guten Ruf aufbauen.

Tierphysiotherapie Ausbildung – VET-PHYSIOCATION

Die ehemaligen Dozenten der inzwischen anscheinend insolventen FAT Gelsenkirchen lehren bei der VET-Physiocation weiter.  Nächster Studienbeginn ist der 26.11.2010.

Vet-Physiocation ist ein tierärztlich geleitetes Institut,welches im Beriech Tierphysiotherapie ausbildet.

Der Internet-Auftritt ist inzwischen fertiggestellt. Sie finden dort alle Informatinen rund um die Ausbildung und über die Ausbilder bzw. Dozenten bei der Vet-Physiocation.

CHIO Aachen 2010 – Weltfest des Pferdesports im Juli

CHIO Aachen vom 9. bis 18. Juli 2010

Aachen CHIO – Das „Weltfest des Pferdesports“ findet im Jahre 2010 vom 9. bis 18. Juli in Aachen statt. In den Disziplinen  Vielseitigkeitsreiten, Voltigieren, Springen, Dressur und Gespannfahren starten die Spitzenathlethen (Pferd und Mensch).  Die Besucher können Sich auf  Top-Pferde und Top-Sportler freuen.

Detaillierte Informationen rund um den CHIO in Aachen finden Sie unter der Website  CHIO Aachen

Unterschiede Pferde-Physiotherapie – Pferde-Osteopathie

Physiotherapie und Osteopathie sind mit einander verwandt. Für beide Richtungen ist neben guter Anatomie-kenntnisse das ausgeprägte Fühlen und Bewegen sowie als ein zentrales Ziel die Mobilisierung der Gelenke.

Der Fokus der Pferdephysiotherapie liegt auf Muskeln, Bändern, Sehnen, Nerven und Gelenken.

Bestandteil der Pferdeosteopathie ist auch die kraniosakrale Therapie und die Mobilisierung der inneren Organe.

Der Berufsbezeichnung des Pferde-Osteopathen ist bis heute nicht geschützt. Die des Physiotherapeuten sehr wohl. Es ist also beim Pferdeosteopath auf den Nachweis der Ausbildung zu achten. Die bisher einzige anerkannte Ausbildung ist die zum DIPOPferdeosteotherapeuten.

Literaturliste

Verschiedene gebundene Werke befassen sich mit der Physiotherapie für Pferde. Eine Auswahl dieser Bücher teilweise nebst Rezensionen sind über den folgenden Link bei Amazon abzurufen:

Bücherliste Physiotherapie für Pferde

Insbesondere sind für den tiefgehend Interessierten die Bücher aus dem Sonntag-Verlag zu empfehlen. Im Allgemeinen setzen Sie jedoch ein Grundverständnis voraus, welches vielleicht nicht jedem Laien angediehen ist.

[adsense]

Herzlich Willkommen bei Pferde-Physiotherapeut.de!

Willkommen auf der deutschsprachigen Seite, auf welcher sich alles um die Physiotherapie für das Pferd dreht. Hier werden zukünftig Artikel, News und Kommentare zum Themenkomplex zu finden sein. Ziel ist es, eine Informationsquelle für jedermann zu schaffen, die u.a. möglichst umfassend die Möglichkeiten, Verfahren und Grenzen der Physiotherapie aufzeigt. Wie es sich für einen Blog gehört, ist jeder zum „Mitmachen“ eingeladen.